Menu Close

News

Hinter den Kulissen beim Digitaltag im Schreibtisch in Prüm

Am 19. Juni 2020 fand der bundesweite Digitaltag statt. Auch die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz beteiligte sich mit einer Veranstaltung zu dem Thema „Nachhaltig digital unterwegs – Zukunft der Arbeit digital gestalten“. Im Studio sprach Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit Rainer Zeimentz, dem Vorstand der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e. V. über das Projekt „Dorf-Büros. Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz“ und den Schreibtisch in Prüm. Live aus dem Schreibtisch in Prüm wurde Aloysius Söhngen, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Prüm zugeschaltet, um vom Projekt zu berichten.

Malu Dreyer verkündet Sieger 2020: Annweiler, Buch und Katzenelnbogen

Drei Sieger in Rheinland-Pfalz freuen sich über bis zu 100.000 Euro Unterstützung bei der Einrichtung von Dorf-Büros: die Verbandsgemeinde Aar-Einrich, die Stadt Annweiler am Trifels und die Ortsgemeinde Buch im Hunsrück. Die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Digitaltag bei der Online-Veranstaltung „nachhaltig digital unterwegs“ in Mainz bekanntgegeben.

Digitale Lösungsstrategien für Herausforderungen im ländlichen Raum

Das Kompetenzzentrum Öffentliche IT hat eine Studie zu den Chancen und Herausforderungen digitaler Lösungsansätze im ländlichen Raum veröffentlicht. Nach Auswertung der Erfahrungen aus 49 digitalen Projekten zur Stärkung des ländlichen Raums erarbeitet die Studie Handlungsempfehlungen für Projektdurchführende und die öffentliche Hand gleichermaßen. Auch der Schreibtisch in Prüm und das erweiterte Modellprojekt „Dorf-Büros“ wurden in der Studie eingebunden. Die untersuchten Projekte adressieren unterschiedliche Herausforderungen im ländlichen Raum, wie zum Beispiel in den Bereichen „digitale Infrastruktur“, „Mobilität“, „Nahversorgung“ oder „Arbeit und Wirtschaft“. Wie die Studie zeigt, werden für den Bereich „Arbeit und Wirtschaft“ besonders oft digitale Lösungsstrategien entwickelt: 17 der 49 Projekte können diesem Bereich zugeordnet werden, so auch die Dorf-Büros. Die Idee des Coworking im ländlichen Raum schafft Arbeitsplätze vor Ort, kann die Region für Unternehmen attraktiver gestalten und vielseitige Arbeitsmodelle im ländlichen Raum etablieren.