Menu Close

Dorf-Büros: Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz

Es geht los: So war der 1. Workshop!

Es geht los: Wir haben in den vergangenen zwei Wochen mit den kreativen Köpfen und Akteuren der künftigen Dorf-Büros in Ediger-Eller, Horbruch und Elmstein den jeweils ersten von drei Workshops erfolgreich hinter uns gebracht. In insgesamt drei Workshops, die von der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz (EA) und der Cowork AG organisiert werden, werden alle notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Einrichtung und den Betrieb eines Coworking Spaces thematisiert.  

Bei diesem ersten Treffen standen vor allem die Bedeutung und die Besonderheiten von Coworking im ländlichen Raum im Fokus. Neben den zentralen Themen der Organisationsform und der möglichen Betreibermodelle wurde auch über verschiedene Raumaufteilungen und -nutzungen rege diskutiert. Aber auch über Fragen wie: Wie plane ich (m)ein Dorf-Büro? Welche Schritte sind bis zur Eröffnung zu beachten? Wer kümmert sich um welche Prozesse? haben die Köpfe in diesem ersten Workshop geraucht. 

Alle Teilnehmenden empfanden die Auftaktveranstaltung als sehr bereichernd. “Das Thema Coworking in seine Einzelteile zu zerlegen und mit fachlicher Begleitung strukturiert zu durchdenken, hilft uns bei der Entwicklung unseres Projektes sehr“, so Anja Weber, Wirtschaftsförderin der VG Cochem. Susanne Stumpf, Quartiersmanagerin der VG Herrstein-Rhaunen fühlt sich nun für die kommende Zeit gewappnet: „Viele unserer Fragen konnten heute schon beantwortet werden. Aber wir wissen auch: Bis zur Eröffnung haben wir noch viel zu tun“. Auch Rene Verdaasdonk, Bürgermeister aus Elmstein und treibende Kraft hinter dem Projekt ist zufrieden: „Unser Dorf-Büro haben wir ja bereits ins Leben gerufen. Nun gilt es, dieses optimal auszustatten und zukunftsfähig zu machen. Dafür haben wir heute viele relevante Informationen erhalten.” 

Workshop in Ediger-Eller: V. l. n. r.: (Hintere Reihe): Anja Weber (Wirtschaftsförderung VG Cochem), Tobias Kollewe (Cowork AG), Joachim Lippert (Eigentümer Gasthof “Christoffel”), Martin Weng (Zukunftsinitiative Ediger-Eller); (Vordere Reihe): Bernhard Himmen (Bürgermeister Ediger-Eller), Susanne Gill (EA), Patrick Weirich (Zukunftsinitiative Ediger-Eller), der kleine Leon (vielleicht zukünftiger Dorf-Büro-Nuter :-)), Pia Franziskus (EA)
Workshop in Elmstein: (Im Uhrzeigersinn:) Rene Verdaasdonk (Bürgermeister Elmstein), Susanne Gill (EA), Nikos Kanonis (Cowork AG), Ulrike Miller (OG Elmstein), Tobias Kollewe (Cowork AG), Pia Franziskus (EA), Jessica Munzinger (VG Lambrecht)
Workshop in Horbruch: (V. l. n. r.): Tobias Kollewe (Cowork AG), Nikos Kanonis (Cowork AG), Maren Hoffmann-Schmidt (VG Herrstein-Rhaunen), Ralf Engel (OG Horbruch), Susanne Stumpf (Herrstein-Rhaunen), Pia Franziskus (EA), Susanne Gill (EA)

Die nächsten Termine sind für den Juli geplant. Über die einzelnen Dorf-Büros werden wir in den kommenden Wochen hier berichten!