Menu Close

Dorf-Büros: Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz

Weitere Fragen zur Bewerbungsmappe

Es sind weitere Fragen zur Bewerbungsmappe bei uns eingegangen. Hier veröffentlichen wir die Fragen anonymisiert und die Antworten darauf.

Wird es nochmals eine Infoveranstaltung zu diesem Thema geben?

Es wird im Jahr 2020 eine Infoveranstaltung zur 2. Runde des Bewerbungsverfahrens geben.

Bedarf es eines Ratsbeschlusses seitens der antragstellenden Ortsgemeinde bzw. der unterstützenden Verbandsgemeinde, welcher als Bestandteil der Bewerbungsunterlagen Voraussetzung ist?

Nein, als Bestandteil der Bewerbungsunterlagen bedarf es keines Ratsbeschlusses. Die Dokumente „Anlage 1 Verbindliche Bewerber-Erklärung zur Unterschrift“ und ggf. „Anlage 2 Verbindliche Erklärung der unterstützenden Verbandsgemeinde zur Unterschrift“ müssen vom/von der jeweiligen Bürgermeister/in unterschrieben und eingereicht werden.

Gibt es Muster/Beispiele für einen Kooperationsvertrag zwischen der antragsstellenden Kommune und dem Kooperationspartner, der in unserem Fall den Coworking Space leiten würde?

Nein.

Einige Kommunen haben unser Angebot genutzt, Konzeptentwürfe einzusenden und haben von uns eine Rückmeldung erhalten. Ein Hinweis ist für alle wichtig: Wir akzeptieren nur Bewerbungsmappen, die ausschließlich die Konzeption zur Bewerbung in der Vorlage und die von uns vorgegebenen Anlagen enthalten.