Menu Close

Dorf-Büros: Coworking Spaces in Rheinland-Pfalz

Digitales Netzwerktreffen der Dorf-Büros mit einem neuen Gesicht

Erstes Digitales Netzwerktreffen der Dorf-Büros! 

Da in pandemischen Zeiten physische Veranstaltungen nicht stattfinden können, musste auch das geplante Netzwerktreffen der Dorf-Büros am 15. Januar 2021 ins Digitale verlegt werden.  

Neben den Vertretern der einzelnen Dorfbüros aus Annweiler am Trifels (Die Amtsstube), aus Buch (H39), aus Aar-Einrich (Coworking Aar-Einrich) und aus Langsur (Deulux) hat auch die Cowork AG sowie die Projektleitung der Entwicklungsagentur am ersten digitalen Netzwerktreffen teilgenommen. Im Fokus des anderthalbstündigen Treffens stand vor allem der Erfahrungsaustausch über die vergangenen Wochen seit der Eröffnung der neuen Dorf-Büros. Aber auch Themen wie z.B. der der Einfluss von Corona auf Coworking Spaces, Hygienemaßnahmen in den Dorf-Büros und Marketingideen standen auf der Tagesordnung.  

Der Vernetzungsgedanke ist allen Dorf-Büro-Initiatoren – gerade in Coronazeiten – besonders wichtig. Deswegen findet das Netzwerktreffen in digitaler Form nun in einem regelmäßigen Zyklus von 6 Wochen statt. Neben der Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs soll die Plattform auch dazu dienen, sich gemeinsam zu bestimmten Themen fachlichen Input seitens der Cowork AG einzuholen.   

Sie planen, auch in Ihrer Kommune ein Dorf-Büro zu eröffnen? Sie haben noch bis zum 16. Februar 2021 Zeit, sich im Rahmen der dritten und letzten Wettbewerbsrunde für eine finanzielle sowie fachliche Unterstützung zu bewerben! Unter https://dorfbueros-rlp.de/wettbewerb-2021/ finden Sie alle nötigen Informationen. Sie haben bereits ein Konzept und haben noch Fragen? Unter https://dorfbueros-rlp.de/buchungsseite/ können Sie sich noch für die wenigen freien Plätze an den Beratertagen anmelden und sich unverbindlich beraten lassen.  

Pia Franziskus, das neue Gesicht bei den Dorf-Büros! 

Beim Netzwerktreffen war seitens der Entwicklungsagentur jedoch auch ein neues Gesicht zu sehen: Pia Franziskus unterstützt die EA seit dem 1. Dezember im Projekt Dorf-Büros:  

“Ich freue mich sehr darüber, Teil der Dorf-Projekt-Idee zu sein und den Prozess der 3. Wettbewerbsrunde von Beginn an zu begleiten. Besonders spannend finde ich dabei die Potenziale der verschiedenen Konzeptmodelle der Coworking Spaces im ländlichen Raum und welche Veränderungen sich mit der Umsetzung in den Kommunen herbeiführen lassen.  Ich bin gespannt auf die Bewerbungen der Dorf-Büros 2021 und freue mich auf viele spannende Konzepte”